Digitales Röntgen - geringe Stahlung und Bilder sofort

 

Digitales Röntgen ist ein bildgebendes Verfahren, bei dem nicht ein herkömmlicher Röntgenfilm belichtet wird, sondern ein spezieller Sensor, der mit einem Computer verbunden ist. Das Röntgenbild kann innerhalb weniger Sekunden auf dem Monitor sichtbar gemacht, digital nachbearbeitet und beliebig reproduziert werden.
Digitales Röntgen ist eine moderne Methode, die einige Vorzüge gegenüber dem herkömmlichen Röntgen besitzt. Die Bilder haben im Allgemeinen eine bis zu zehn mal geringere Strahlenbelastung als gewöhnliche Aufnahmen. Dadurch, dass die Bilder am Computer direkt bearbeitet werden können, kann man über- oder unterbelichtete Aufnahmen korrigieren und muss weit weniger häufig Aufnahmen wiederholen. Digitales Röntgen bedeutet somit eine Zeitersparnis, aber auch eine geringere Strahlenbelastung, welche  durch die geringe erforderliche Strahlenstärke bedingt ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Hagen Ehlert und Stephanie Ehlert